Fachkraft für Lagerlogistik - Aufgaben und Voraussetzungen

Aufgabenbereich Fachkraft für Lagerlogistik

Ähnlich wie beim Lagerarbeiter haben Lagerlogistiker die Aufgabe Güter anzunehmen, zu verladen, verstauen, transportieren, verpacken und zu kommissionieren. Hinzu kommen Aufgaben Schwerpunkte aus den kaufmännischen und dispositiven Bereichen im Unternehmen. Teamarbeit, Kundenorientierung, Sprachkenntnisse und Kenntnisse im Rechnungswesen sind wichtige Bestandteile für die Arbeit Als Logistik Fachkraft.

Fachkräfte für Lagerlogistik optimieren die logistischen Vorgänge von der Warenbeschaffung bis zum Warenabsatz. Dazu gehört auch der Umgang mit Lieferanten und das einholen und vergleichen von lukrativen Angeboten. Kurz um, sie sollen die Effizient und Wirtschaftlichkeit des Lagers sicherstellen.

Lagerkennziffern, Inventur und Jahresabschlüsse gehören in vereinfachter Form ebenfalls zum Aufgabenrepertoire. Dabei spielt der Umgang mit EDV-Systemen eine große Rolle.

Voraussetzungen für die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik in Hamburg

Für die dreijährige Ausbildung im dualen System in Industrie und Handel, setzen die meisten Unternehmen einen qualifizierten Hauptschulabschluss oder die mittlere Reife voraus. Außerdem sollten die Interessenten folgende Grundvoraussetzungen mitbringen:

  • Spaß am Umgang mit Zahlen und Tabellen
  • technisches Interesse
  • Verständnis für die Arbeit in EDV Systemen
  • Organisationsfähigkeit
  • selbstständiges Arbeiten und arbeiten im Team
  • körperliche Belastbarkeit
  • Flexibilität
  • Verantwortungsbewusstsein

Sie haben noch Fragen zum Berufsbild Lagerarbeiter oder Fachkraft für Lagerlogistik?

Gerne beraten wir von Ludwig & Pählke Sie, im Rahmen unserer Betreuung zu Ihren Möglichkeiten auf dem Arbeitmarkt in Hamburg und Umgebung.